Die spanische Tradition zum Willkommen des neuen Jahres zwölf Trauben zu essen ist mindestens 100 Jahre alt und begann um 1890 in Madrid.

Jedermann weiss, sofern alle zwölf Trauben während der zwölf Glockenschläge die das neue Jahe einläuten gegessen werden, bringt jede Traube 1 Monat Glück.

Es wird angenommen dass die Oberschicht der Bürger am Neujahrsabend in ihren Herrenhäuser blieb und sich zum Feiern an Trauben und Champagner gütlich taten.

Irgendwann, wahrscheinlich 1882, beschloss eine Gruppe gewöhnlicher Madrider Bürger sie zu verspotten indem sie dasselbe auf dem Madrider Hauptplatz taten.

Dies wurde bald zu einem jährlichen Ereignis und verbreitete sich bald über ganz Spanien. Der Brauch erreichte die kanarischen Inseln um 1903.

Ganz klar dass es da auch andere Gründe für diesen Brauch gibt. Einer davon sagt dass die spanischen Weinbauern 1909 eine Rekordernte hatten und diese Trauben als Glückstrauben verkauften.

Aus welchem Grund auch immer, die 12 Trauben zu essen ist heutzutage eine der beliebtesten Traditionen und es ist leicht mit zu machen!

Ein Jahr voll Glück

Um von einem Jahr voller Glück zu profitieren müssen Sie es jedoch richtig tun:

Gehen Sie an einen Ort wo Sie die 12 letzten Glockenschläge des Jahres hören können. Die Madrider gehen zum hören der 12 Glockenschläge zur “Puerta del Sol”. Viele Leute jedoch hören die Glockenschläge ihrer lokalen Kirche.

Sobald die Glocke anfängt zu schlagen müssen Sie pro Glockenschlag eine Traube essen und alle 12 essen bevor das neue Jahr startet.

Sie scheffen das und Sie werden 12 Monate Glück haben!

Sollte es etwas entmutigend wirken 12 ganze Trauben in 12 Sekunden zu essen, halten Sie Ausschau mi Supermarkt nach kleinen Trauben in Dosen. Sie sind kernlos, ohne Haut und weich und es ist viel einfacher sie schnell zu essen als frische Trauben.

Wo essen Sie die Zwölf Trauben in Gran Canaria?

Viele spanische Familien essen die Trauben vor dem Fernseher zu Hause während sie die Glockenklänge über eine TV-Sendung hören.

Andere gehen zu öffentlichen Plätzen und essen ihre Trauben zu den Klängen lokaler Glockenschläge.

Fragen Sie einen Einheimischen und finden Sie raus wo die Leute dafür zusammen kommen.