Nach zwei Jahren, in denen die Zahl der Immobilienverkäufe zurückgegangen ist, ohne dass die Preise gesunken sind, kehren Touristen und ausländische Immobilienbesitzer nach Gran Canaria zurück. Es gibt viele Gründe, den Markt positiv zu sehen, und die Nachfrage der Käufer steigt.

Wenn Sie im Jahr 2022 eine Immobilie auf Gran Canaria verkaufen möchten, finden Sie hier fünf wichtige Tipps, um den bestmöglichen Marktpreis zu erzielen.

Die richtige Immobilienbewertung ist im Jahr 2022 entscheidend

Privatverkäufer wenden sich an große Immobilienportale wie Idealista und Fotocasa, um ihre Immobilie bewerten zu lassen. Sie verfügen über Tausende von Angeboten und es ist oft einfach, eine vergleichbare Immobilie zu finden, anhand derer man die eigene bewerten kann. Viele Verkäufer vergessen jedoch, dass die Preise der Portale den Preis widerspiegeln, den die Eigentümer erzielen wollen, und nicht den endgültigen Verkaufspreis.

Die Verwendung allgemeiner Portale zur Bewertung von Immobilien lässt auch die vielen lokalen Details außer Acht, die den Preis für eine Immobilie auf Gran Canaria beeinflussen. So wirken sich beispielsweise Faktoren wie die Lage, die spezifische Anlage, die Verfügbarkeit von Parkplätzen usw. auf den Wert einer Immobilie auf Gran Canaria aus.

Auch die Angaben zur Lage der Immobilie auf den Portalen sind oft ungenau, da die Eigentümer nicht wollen, dass ihre genaue Adresse öffentlich angezeigt wird.

Jeder dieser Faktoren hat eine kleine Auswirkung, aber sie alle müssen bei der Berechnung des korrekten Marktpreises berücksichtigt werden.

Eine qualitativ hochwertige Immobilienbewertung, die genaue Vergleiche mit anderen Immobilien in der Umgebung enthält, ist der beste Weg, um einen schnellen Verkauf zum richtigen Preis zu erreichen.

Käufer zu finden ist der Schlüssel zu einem guten Angebot

Je mehr potenzielle Käufer Ihre Immobilie in Betracht ziehen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie ein gutes Angebot erhalten. Doch wo suchen potenzielle Käufer aus Dutzenden von Ländern nach ihrer nächsten Gran Canaria-Immobilie?

In jedem Land gibt es verschiedene Immobilienportale, und viele Käufer verlassen sich auf ihren örtlichen Immobilienmakler, der sie über geeignete Immobilien auf Gran Canaria auf dem Laufenden hält.

Der Schlüssel, um Ihre Immobilie so vielen Käufern wie möglich vorzustellen, liegt darin, sie so breit wie möglich zu bewerben, und das erfordert viel Zeit und Mühe.

Dies funktioniert nur, wenn die Immobilie gut fotografiert, gefilmt und beschrieben ist und der Preis stimmt.

Dann muss die Immobilie in die MLS-Portale Boican und Agora eingetragen werden, damit alle anderen guten Immobilienagenturen auf Gran Canaria sie sehen und ihren Kunden zeigen können. Allein BOICAN umfasst 28 Agenturen und über 700 professionelle Immobilienmakler im Süden Gran Canarias.

Die anfängliche Attraktivität einer Immobilie hat einen grossen Einfluss darauf, wie potenzielle Käufer sie bewerten

Untersuchungen haben gezeigt, dass der erste Eindruck, den eine Immobilie hinterlässt, einen großen Einfluss darauf hat, was potenzielle Käufer von ihr halten. Dies ist etwas, das viele Eigentümer beim Verkauf ihrer Immobilie nicht berücksichtigen. Da sie sich in ihrer Immobilie wohlfühlen, gehen sie davon aus, dass es allen potenziellen Käufern genauso geht.

Die Geschmäcker der Menschen ist jedoch sehr unterschiedlich, wenn es um die Einrichtung, die Farbgebung und sogar die Menge der Möbel in einem Raum geht. Die Käufer müssen sich vorstellen können, in einer Immobilie zu leben oder zu wohnen, und das ist schwer, wenn sie überladen oder voller persönlicher Gegenstände ist.

Einige Immobilien profitieren von einem Home Staging, während andere nur entrümpelt werden müssen. Das Wissen, wie man eine Immobilie so ansprechend wie möglich für eine Vielzahl von Menschen gestaltet, ist eine Fähigkeit, die Erfahrung erfordert.

Der Verkauf einer Immobilie hängt nicht nur von der Suche nach einem Käufer ab, sondern auch von vielen anderen Faktoren

Für jeden Immobilienverkauf, der schnell und unkompliziert verläuft, gibt es einen, der komplex ist. Erbschaftsgesetze, Grundbucheintragungen, Hypothekenanträge und eine ganze Reihe anderer potenzieller Fallstricke können einen Verkauf verhindern, selbst wenn sich Käufer und Verkäufer auf einen Preis geeinigt haben.

Eigentümer von Immobilien auf Gran Canaria konzentrieren sich in der Regel zuerst darauf, einen Käufer zu finden, dann ihren Papierkram in Ordnung zu bringen und einen Zeitrahmen für den Verkauf zu vereinbaren. Es ist weit weniger riskant, mögliche Probleme im Voraus zu erkennen, damit sie nicht in letzter Minute auftauchen und den Verkauf verhindern. Seit dem Brexit müssen britische Käufer zum Beispiel eine militärische Genehmigung beantragen, bevor sie einige Immobilien auf Gran Canaria kaufen können. Das Verfahren ist eine Formalität, aber es braucht Zeit und muss effizient durchgeführt werden.

Einen ersten Leitfaden für den Verkauf einer Immobilie auf Gran Canaria finden Sie in unseren Tipps für Verkäufer in unserem Blog über Immobilien auf Gran Canaria oder Sie können unseren 32-seitigen Leitfaden kostenlos herunterladen.

Sprechen Sie mit einem Immobilienmakler, bevor Sie Ihre Gran Canaria-Immobilie anbieten

Ein professionelles Immobilienbüro mit viel Erfahrung ist immer eine gute Wahl, wenn Sie eine Immobilie auf Gran Canaria verkaufen möchten. Dies gilt insbesondere, wenn Sie von außerhalb Spaniens verkaufen oder mit der Sprache und den örtlichen Immobiliengesetzen nicht vertraut sind.

Wir von Cardenas Real Estate legen Wert darauf, unseren Kunden und potenziellen Kunden qualitativ hochwertige Informationen zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie vorhaben, eine Immobilie auf Gran Canaria zu verkaufen, kommen Sie in eines unserer Büros oder rufen Sie uns an, und wir beantworten Ihnen unverbindlich alle Fragen, die Sie haben.