Das Ayuntamiento von Mogán hat angekündigt, dass Anwohner und Immobilienbesitzer bis zum 30. November Zeit haben, ihre freiwilligen Kommunalsteuerzahlungen zu leisten.

Mit dieser Maßnahme soll die finanzielle Belastung durch die Gemeindesteuern für die Einwohner und die lokalen Unternehmen über das Jahr verteilt werden.

Das Neueste über lokale Steueränderungen, die Immobilienbesitzer auf Gran Canaria betreffen

Zu den von der Maßnahme betroffenen Steuern gehören die Grundsteuer “Bienes Inmuebles de Naturaleza Urbana (IBI)”, die Kfz-Steuer “Impuesto sobre Vehículos de Tracción Mecánica” und die Parkgebühr “Tasa por Entrada de Vehículos”. Die gesamte IBI muss auf einmal bezahlt werden, wenn sie unter 50 Euro liegt.

Die zweite Hälfte der IBI ist zwischen dem 6. September und dem 30. November fällig, zusammen mit anderen kommunalen Steuern wie der “Impuesto sobre Bienes Inmuebles de Naturaleza Rústica” und der “Impuesto de Actividades Económicas”.

Für diejenigen, die ihre Gemeindesteuern per Lastschriftverfahren bezahlen, wird Mogán diese am 5. Juli und am 5. Oktober einziehen. Diese Zahlungen können jedoch aufgeschoben werden und bis November in den Büros des Rathauses ohne Strafe bezahlt werden.

Für Informationen über die Zahlung Ihrer lokalen Steuern und die Erstellung Ihrer jährlichen spanischen Steuererklärung als nicht-ansässiger Immobilienbesitzer, kontaktieren Sie bitte unser spezialisiertes Steuerbüro.